Heilpraktikerin Shama M. Böhmann

Praxis für Homöopathie und Naturheilverfahren in Bonn

Essentieller Tremor- Zittern bedeutet nicht immer M. Parkinson

Erscheinungsbild des essentiellen Tremor 

Die Hände zittern, oder auch Kopf, Beine und Stimme. Der Stift an der Supermarktkasse kann kaum in den Händen gehalten werden, ein Glas zum Mund zu führen kann eine Herausforderung bedeuten. Besonders schön sind die feinen zarten Sektgläser, die mit dem langen Stiel…auch dünnwändige Plastikbecher, gerne beim Zahnarzt gesehen, können Betroffene in die Verzweiflung treiben.

Ja, was hat der Mensch denn? Morbus Parkinson? Nein, bestimmt ein Alkoholiker. Oder auch nichts von beiden, einfach dauerhaft nervös, man sollte ihm nichts zumuten…alles endet im Zittern. Weder noch, Ursache ist der Essentielle Tremor.

Viele Patienten haben jedoch mit Vorurteilen zu kämpfen, oftmals gehen diese doch nicht so spurlos an einem vorbei wie es einem lieb wäre. Folgen können soziale Phobie, sowie Angststörungen und das Vermeiden von Situationen in dem man sich beobachtet fühlt sein.

Auch beruflich kann es zu Belastungen kommen, Karrieren und Weiterbildungen werden oftmals gemieden.


Der essentielle Tremor zählt zu den neurologischen Bewegungsstörungen.                                                                               

Essentiell bedeutet, die Ursache ist unbekannt. Mittlerweile weiß man welche Gehirnareale aktiv sind, wenn das Zittern einsetzt: das Kleinhirn, welches für die Feinabstimmung der Motorik zuständig ist, der Thalamus, unser Tor zum Bewusstsein und die Großhirnrinde, die unsere Sinneswahrnehmungen verarbeitet und willkürliche Bewegungen plant und ausführt. Kleinhirn, Großhrinrinde und Thalamus kommunizieren miteinander, man vermutet das sie sich beim Zittern ungebremst aktivieren, ein Kreislauf entsteht. Auch über einen Defekt am GABA- Rezeptor wird diskutiert. GABA ist ein Neurotransmitter, der im zentralen Nervensystem Informationen von einer Synapse zum nächsten Neuron überträgt. Dabei zählt GABA zu den hemmenden Botenstoffen, die beruhigend auf das Nervensystem wirken. Aufgrund der familiären Häufung steht auch ein Gendefekt im Raum. Gefunden hat man aber bis heute nichts.


Nun stellt sich natürlich die Frage, was war zuerst da? Das Zittern, oder doch der fehlgeleitete Kreislauf im Gehirn? Man weiß es nicht. Überhaupt scheint man relativ wenig über den essentiellen Tremor zu wissen, obwohl weltweit mehr Menschen davon betroffen sind als vom Parkinson Syndrom. Schulmedizinisch zählt der essentielle Tremor bislang als unheilbar.


Zittern ist in unserer westlichen Welt ein eher negativ belegtes Wort. Schaut man über den Tellerrand, erfährt man die Deutungen und Sichtweisen anderer Kulturen und Völker. Dies zeigt, das eine andere Perspektive neue Möglichkeiten eröffnen kann.


Therapie bei Essentiellen Tremor

Essentieller Tremor ist ein Weg...Ziel kann nicht das verschwinden des Tremor sein, sondern ein Leben welches nicht vom Tremor bestimmt wird. Verschiedene Therapiemethoden können hierbei zum Einsatz kommen. Meine Behandlungen sind so individuell, wie die Menschen, die zu mir kommen. Rufen Sie mich an unter: 0228-3771979 oder schicken Sie mir eine Email.

Heilpraktikerin Shama M. Böhmann

 

 

Gefällt mir