Heilpraktikerin Shama M. Böhmann

Praxis für Homöopathie und Hormonberatung in Bonn

Klassische Homöopathie- der sanfte und tiefgründige Weg

Klassische Homöopathie- der Mensch als Individuum 

Die klassische Homöopathie ist eine sanfte und tiefgründige Heilmethode, die den Menschen als Individuum erfasst. Jedem Menschen wird die auf ihn zugeschnittene Arznei verabreicht. Daher kann es sein, das zehn Personen die z.B. wegen Kopfschmerzen den Weg zu mir finden, jeweils zehn verschiedene Arzneien erhalten.  
Am Beginn einer homöopathischen Behandlung, steht daher ein ausführliches Gespräch. In entspannter Atmosphäre werden u.a. Symptome, Begleiterscheinungen, Vorerkrankungen, Charaktereigenschaften und emotionale Aspekte besprochen.
All diese Informationen fließen in die Wahl der individuell passenden Arznei ein. 


Die Entdeckung der Homöopathie

Die Homöopathie wurde von dem Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) begründet. Sie basiert auf drei wesentlichen Grundlagen: dem Ähnlichkeitsprinzip, der Arzneimittelprüfung und der Potenzierung.
Das Ähnlichkeitsprinzip „Similia similibus curentur“, Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt,, formulierte Hahnemann, nachdem er 1790 in einem spektakulären Selbstversuch beobachtete, dass Chinarinde, damals übliche Arznei gegen Malaria, bei ihm als gesundem Menschen vergleichbare Symptome hervorrief, wie er sie bei einer Malaria schon am eigenen Leibe erfahren hatte. In zahlreichen weiteren Versuchen bestätigte er dieses Prinzip. 
Ein Beispiel: Das Schneiden einer Küchenzwiebel (Allium cepa) führt beim gesunden Menschen zu Augenjucken, Brennen, Kitzeln in der Nase, Niesen etc. Dem Ähnlichkeitsgesetz folgend, wird Allium cepa bei einem Schnupfen mit eben diesen Erscheinungen eingesetzt.


Anwendungsgebiete der Homöopathie

Die Homöopathie wird bei akuten und chronischen Erkrankungen gleichermaßen angewendet. Eine Besonderheit der Behandlung chronischer und wiederkehrender Beschwerden ist, das die Krankheitsentwicklung über lange Zeiträume mit berücksichtigt werden. Die Homöopathie eignet sich vor allem für die Behandlung von Erkrankungen, die der Selbstregulation des Organismus zugänglich sind. Hierzu zählen z. B.

 

  • Allergien (z. B. Heuschnupfen)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Asthma bronchiale
  • Chronisch-entzündliche Erkrankungen (z. B. Colitis ulcerosa)
  • Chronisch-degenerative Erkrankungen (z. B. zur Schmerzlinderung)
  • Bluthochdruck (essentiell)
  • Funktionelle Störungen (d.h. ohne organische Ursachen wie z. B. Reizdarm, funktionelle Herzrhythmusstörungen, Fibromyalgie, Schwindel)
  • Infektanfälligkeit, wiederkehrende Infekte, Erkältungsneigung
  • Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen) und Bronchitis
  • Frauenheilkunde: PCO-Syndrom, Myome, Endometriose, PMS, Wechseljahrsbeschwerden, unerfüllter Kinderwunsch
  • Menstruationsbeschwerden
  • Hauterkrankungen: Neurodermitis, Psoriasis
  • Psychosomatische Erkrankungen (wie z. B. Migräne, Schlafstörungen, depressive Verstimmung, Ängste, innere Unruhe, Erschöpfungszustände, Stresserkrankungen, Konzentrationsschwäche)
  • Schilddrüsenerkrankungen, Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsenüberfunktion, Hashimoto, M. Basedow
  • Trauer und Kummer
  • Tinnitus
  • Rheumatische Erkrankungen (z.B. Arthritis)
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen im Bewegungsapparat, Gelenkschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden, Gastritis- Magenschleimhautentzündung, Reflux- Sodbrennen
  • Halsschmerzen, Halsentzündung




Von der evidenzbasierten Medizin  wird die Homöopathie kaum anerkannt. Der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an, hat die Homöopathie in das Arzneimittelgesetz aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, und monographiert die Inhaltsstoffe, regelt auch die Qualitätsparameter.

Ich bin für Sie da, mit Fachwissen, Leidenschaft und bei aller Tiefe mit Humor. Rufen Sie mich an in Bonn unter:   0228-3771979  oder schicken Sie mir eine Email.

Heilpraktikerin Shama M. Böhmann